"Es ist einfacher in Jungen und Mädchen zu investieren,

 als Männer und Frauen verändern zu wollen."

 (Bill Wilson – Gründer von Metro World Child)


Methodische Schwerpunkte

Im Angesicht defizitärer Orientierungswerte arbeitet das Kinder- und Jugendhaus Georg-Müller auf der Grundlage der christlichen Sozialethik. Es werden Angebote zu Fragen des Sinns und der Zielsuche im Leben der Kinder u. Jugendlichen auf freiwilliger Basis angeboten.

Der pädagogische Ansatz der Einrichtung ist von der systemischen Familientherapie her geprägt.

Die Schwerpunkte unserer Arbeit liegen in der:

 

  • Einbeziehung der Lebenswelt der Kinder u. Jugendlichen (lebensweltorientiert)
  • Einbeziehung von gesprächstherapeutischen Elementen, d.h. dem aktiven Zuhören u. Spiegeln
  •  Unterstützung in der Findung eigener Lebensentwürfe
  • Wertevermittlung und -orientierung
  • Anleitung und Unterstützung im Erlernen lebenspraktischer Kompetenzen:
  • Erlernen von körperlicher Hygiene, Umgang mit seinem Körper
  • Erlernen von gesunder Ernährung, Einkaufen u. Kochen
  • Haushaltsführung, Umgang mit Geld, Ziel- u. Erfolgsplanung
  • Erarbeitung von schulischen u. beruflichen Perspektiven
  • usw.