"Nicht das Kind soll sich der Umgebung anpassen,

 sondern wir sollten die Umgebung dem Kind anpassen"

 (Maria Montessori)


Besonderheiten

  • „Leben auf dem Land“
  • Gleichberechtigtes Leben in einer familienorientierten Wohnform
  • Konstante sowie authentische Bezugspersonen
  • Erlebnispädagogische Angebote (Natur, Tiere, Erlebnisse)
  •  Lerntherapeutische Angebote (z. B. Marburger Konzentrationstraining, autogenes Training usw.)
  • Arbeitstherapeutische Angebot (z. B. Holzwerkstatt, kreatives Gestalten, Landschaftsbau)
  • Kinder u. Jugendliche, die an Krankheiten leiden, die mit einer Ernährungsumstellung beeinflussbar sind, werden durch eine Krankenschwester mit Zulassung zur Ernährungsberaterin fachlich angeleitet

Ausstattung

Das Kinder- und Jugendhaus Georg-Müller ist ein 120 Jahre alter Vierseitenhof auf einem 6.500 m² Grundstück mit ehemaligen Kuhstall, einer Scheune und viel Nebengelass. Das Haus mit seiner 390 m² Wohnfläche, wurde vollständig saniert und umgebaut. Dabei wurde darauf geachtet, dass einerseits klare Rückzugsgebiete und anderseits der Charakter eines in sich geschlossenen Wohnhauses erhalten wurde. Sämtliche Räume im Haus sind über zwei Innentreppen zu erreichen. Die Einrichtung verfügt über:

 

  • 7 Einzelzimmer und 1 Doppelzimmer
  •  4 Wohn- und Gemeinschaftsräume
  •  1 Kreativ- und Bewegungsraum
  •  4 Bäder und 2 Küchen

 

Auf der Seite "Rundgang Haus und Hof" können Sie sich Bilder unserer Einrichtung und dem Leben darauf ansehen.